Diese Website setzt zur Optimierung Cookies ein. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Mehr Info in der Datenschutzerklärung. Hier klicken, um Google Analytics zu deaktivieren

Prophylaxe – nur Geldmacherei oder tatsächlich sinnvoll?

Wie oft lassen sie ihr Auto reinigen, oder putzen es sogar liebevoll von Hand?

Bringen sie es regelmäßig zur Inspektion?

Führen sie im Frühjahr eine Unterbodenwäsche durch? Wachsen sie im Herbst ihren Autolack zum Schutz gegen schädliche Umwelteinflüsse?

Nicht nur das Auto muss regelmäßig gereinigt und gewartet werden, damit es funktioniert, sondern auch ihre Zähne!

Sie putzen regelmäßig die Zähne? Nur die wenigsten Menschen nehmen sich 2mal 3 Minuten pro Tag Zeit dafür (so lange sollte eine Zahnpasta im Mund verbleiben, damit sie ihre Wirkung entfaltet!). Noch weniger Menschen benutzen Zahnseide oder Zahnzwischenraumbürstchen. Ohne diese Hilfsmittel werden gerade mal 60 % der Zahnoberflächen gereinigt.

Der Unterschied zwischen ihrem Auto und ihren Zähnen ist der, dass sie ihr Auto in der Regel spätestens nach 10 Jahren wechseln, ihre Zähne aber nach Möglichkeit ein Leben lang behalten wollen.

Dies ist heutzutage möglich, bedarf aber ebenfalls einer regelmäßigen Inspektion und einer professionellen Betreuung.

Im Rahmen einer professionellen Zahnreinigung (PZR) wird ein Mundhygienestatus erstellt um etwaige Schwachstellen in der häuslichen Mundhygiene zu erkennen. Alle Zähne werden mittels Ultraschall / Pulverstrahlgerät von harten und weichen Belägen sowie Verfärbungen befreit. Auf diese Weise wird einer Zahnfleischentzündung und beginnenden Parodontitis vorgebeugt und die Zähne werden wieder natürlich hell. Anschließend wird das Gebiss mittels weicher Bürstchen poliert und die Zähne erhalten einen Fluoridlack zur Stärkung gegen Karies. Für jegliche Fragen steht ihnen unsere Prophylaxefachkraft gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Professionell gereinigte Zähne fühlen sich richtig gut an und sind widerstandsfähiger gegen Umwelteinflüsse! Auch Kronen, Brücken und Implantate halten durch eine regelmäßige PZR wesentlich länger.

Investieren sie also lieber 1 – 2 mal pro Jahr einen kleinen Betrag (zwischen 40 und 100 Euro, je nach Zeitaufwand) in ihre Zähne und erhalten diese. Denn neue Zähne kosten oft so viel wie ein Auto!

Bei Kindern bis zum Alter von 18 Jahren werden die Kosten für  die Prophylaxe von der Kasse übernommen!